Freitag, 28. September 2012

Mal was anderes- die zweite


Irgendwann im Urlaub, vorausgesetzt ich fahre nicht weg und habe alles liegen gebliebene erledigt bin erholt genug, dann gehe ich gern  wieder in die Werkstatt. Dieses Jahr war  in der zweiten Ferienhälfte in Niedersachsen tolles Wetter. Jedenfalls die meiste Zeit :) Da ist es oft am Brenner zu heiß, also nicht so ideal, um sich hinter 1000° C zu klemmen. Aber das macht ja nichts.

Denn da waren ja noch...meine Schlagbuchstaben. Ein halbes Jahr vorher hatte ich sie schon gekauft und noch nicht richtig ausprobiert. Nur einmal kurz mit einem lauen Ergebnis.Aber jetzt bin ich schon ein bisschen schlauer :) Das Ergebnis, das ich irgendwann mal gerne hätte, sollte so schön, wie hier aussehen. -Klick-

Beim ersten Mal hatte ich ungeduldig die Schlagbuchstaben per Augenmaß geschlagen. Da muss man nicht groß Tipps  abgeben, um zu wissen, das wurde nichts.
Beim zweiten Mal habe ich extra dickes Kunststoffklebeband ( Stamping tape hieß es so schön. Beim nächsten Mal gehe ich in den Elektrofachhandel oder in den Baumarkt und kaufe klebendes weißes Isoband. Ich bin sicher das funktioniert genauso gut.:) aufgeklebt und mir eine Linie angezeichnet an der ich mich orientieren konnte. Und dann ging es los. Schön gleichmäßig,  mit der gleichen Kraft gezielt schlagen. Gar nicht so einfach. Irgendwann hatte ich mir über Etsy dünne Silberanhänger in oval bestellt. Die mussten dran glauben.
Ich habe mal ein bisschen gegoogelt und die schönste Seite, wo man auch Videos sehen kann, ist die von Beaducation. Bestellt habe ich dort noch nichts, aber man bekommt viele Infos auf der Seite.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    ich hab auch schon meine ersten Erfahrungen mit den schlagbuchstaben gemacht. Hab mir Post ist Zettel als Linie aufgeklebt das ging auch. Aber Übung ist noch angesagt.
    LG Simone

    AntwortenLöschen